Home  >  Medienberichte

    JCI Appenzellerland begrüsst Benedikt Weibel

    An der Veranstaltung der JCI Appenzellerland vom vergangenen Donnerstag referier-te Benedikt Weibel, ehemaliger Vorsitzender der SBB, zum Thema „20/80 – Die Kunst, das Komplexe auf das Einfache zu reduzieren“. Rund 100 Personen liessen sich die-ses Referat in der Alten Stuhlfabrik in Herisau nicht entgehen.

    Am Donnerstag, 14. November 2013 begrüsste Sonja Lendenmann, Präsidentin der JCI Appenzellerland einen berühmten Gast in der Alten Stuhlfabrik in Herisau. Benedikt Weibel, 1993 – 2006 Vorsitzender der Geschäftsleitung der SBB, referierte auf Einladung der JCI Appenzellerland zum Thema „20/80 - Die Kunst, das Komplexe auf das Einfache zu reduzieren“. Er zeigte auf, wie es gelingt, das Wesentliche von Belanglosem zu unterscheiden und Komplexes auf den Punkt zu bringen.

    Die rund 100 Personen, welche am Anlass teilnahmen, waren vom Referat begeistert und diskutierten und philosophierten beim anschliessenden Netzwerk-Apéro angeregt weiter.

     
    JCI Facebook