Home  >  Medienberichte

    Henrik Däppen zum Senator ernannt

    Der neue Senator Henrik Däppen (Bildmitte)

    Anlässlich der Besichtigung des neuen Bundesverwaltungsgerichtes in St. Gallen wurde Henrik Däppen zum Senator der Junior Chamber International (JCI) ernannt.

    Im Juli 2012 werden die 75 Richter und Richterinnen sowie rund 320 Mitarbeitende des Bun-desverwaltungsgerichtes ihre Arbeit im neuen Gebäude in St. Gallen aufnehmen. Die fünf loka-len Kammern Oberthurgau, Heerbrugg, St. Gallen, Appenzellerland und Fürstenland nutzten die Gelegenheit, das markante Gebäude an der Züricherstrasse zu besichtigen. Die rund 80 Teil-nehmerinnen und Teilnehmer hatten die Gelegenheit die zukünftigen Büroräumlichkeiten der Richter und Richterinnen, die Dachterrasse mit der einmaligen Aussicht aber auch die Gericht-säle und die Bibliothek zu besichtigen. Eine fachkundige Führung erklärte die vielen Details und Raffinessen des Gebäudes.

    Nach den Erläuterungen von Richter Vito Valenti zur Arbeitsweise des Bundesverwaltungsge-richtes und zu seinem privaten Umzug in die Ostschweiz, erwartete die versammelte JCI-Gemeinde eine seltene Überraschung: Henrik Däppen wurde zum JCI-Sentor ernannt!

    Der Titel eines JCI-Senators ist die höchste persönliche Auszeichnung der Junior Chamber In-ternational und kann für aussergewöhnliche persönliche Verdienste auf lokaler, nationaler oder internationaler Ebene verliehen werden.

    So würdigte der Präsident der JCI Appenzellerland, Peter Fässler, den Einsatz und das Enga-gement von Henrik Däppen. In einer würdigen Zeremonie wurde Henrik Däppen anschliessend in den Kreis der Senatoren aufgenommen.

    Beim anschliessenden Apéro in der imposanten Eingangshalle des Gerichtsgebäudes wurde auf den neuen Senator Henrik Däppen angestossen und Kontakte gepflegt.

     
    JCI Facebook