Home  >  Medienberichte

    „Bi öös… „ JCI Mitglieder präsentieren spannende Unternehmen

    Den Mitgliedern der JCI Appenzellerland bot sich die Gelegenheit, an einem Abend zwei erfolgreiche Unternehmen in St. Gallen mit direktem Bezug zum Appenzellerland kennen zu lernen. Es handelte sich dabei um das 150-jährige Traditionsunternehmen St.Galler Kantonalbank und das junge Modeunternehmen nisago. Beim Blick hinter die Kulissen gab es viel Hintergrundwissen und interessante Fakten zu erfahren. Das Herzblut und der Unternehmergeist waren spürbar.

    Die Arbeitskommission „Junges Wirtschaftsforum“ lud vergangene Woche die Mitglieder der JCI Appenzellerland zum „Bi öös…“-Anlass ein. Dieser bietet die Gelegenheit sich gegenseitig besser kennen zu lernen und das interne Netzwerk zu vertiefen. Vier JCI-Mitglieder aus zwei Unternehmen öffneten deshalb ihre Firmentüren und boten Einblicke in die Geschichte, den Alltag und die Herausforderungen ihrer Firma.

    Den Anfang machten die JCI Mitglieder Marlies Näf (Privatkundenberaterin St. Gallen), Philipp Gmünder (Leiter Personalausbildung) und Roger Hasler (Niederlassungsleiter Teufen) der St.Galler Kantonalbank. Nach einer kurzen Führung und der Vorstellung der einzelnen Bereiche der Mitglieder berichtete Roland Ledergeber, CEO der SGKB von den aktuellen Herausforderungen der Branche und der St.Galler Kantonalbank. Die Kombination von Digitalisierung und persönlicher Beratung mit dem Menschen im Zentrum ist ein äussert vielversprechender Ansatz. Die SGKB wirkt gewappnet auf zukünftige Herausforderungen. Die interessierten Mitglieder stellten spannende Fragen, und es entwickelte sich eine angeregte Diskussion.

    Beim anschliessenden Besuch im soeben bezogenen und sehr ansprechenden neuen Ladenlokal von nisago an der Metzgergasse 25 wurden die JCI Mitglieder von den beiden Inhabern und Geschäftsführern Sandro Agosti (JCI Mitglied) und Stefan Niederer empfangen. Das Jungunternehmen hat sich auf hochwertige, massgefertigte und individuelle Herrenmode spezialisiert und dabei erfolgreich eine Marktnische für Business-, Freizeit- und Hochzeitskunden besetzt. Die beiden Herren berichteten von der Entstehungsgeschichte ihres Startups und zeigten auf, wie sie sich den Herausforderungen der Modebranche stellen und was sie noch erreichen wollen. Die präsentierten Anzüge, Hosen, Hemden und Accessoires sowie auch der online-Shop mit dem in-novativen Gürtelkonfigurator stiessen bei den JCI Mitgliedern auf grosse Resonanz. Beim gemütlichen Apéro wurde der Abend Revue passiert und spannende Gespräche geführt.

     
    JCI Facebook