Home  >  Medienberichte

    Adventsworkshop: Die JCI Appenzellerland zeigt sich von ihrer kreativen Seite.

    Auf Einladung der Gruppe „Frischlinge“ traf sich die JCI Appenzellerland Anfang November zu einer spannenden Führung in der Siedlung Schwänberg in Herisau und einem kreativen Adventsworkshop im Atelier Zellweger in Schwellbrunn.

    Es ist Tradition in der JCI Appenzellerland, dass die Neumitglieder zu einem eigens organisierten Anlass einladen. Die Gruppe „Frischlinge“ hat für Anfang November ein sehr spannendes und kreatives Programm zusammengestellt. Bei einer Führung durch die Siedlung Schwänberg in Herisau begaben sich die Teilnehmenden auf die Spuren der Erstbesiedlung im Appenzellerland.

    Das Leben in solch alten Weilern wurde über die Jahrhunderte geprägt. Die interessanten Ausführungen der Führerin über die damalige Lebensweise und die bildhaft erzählten Anekdo-ten über die Schicksale einzelner Personen begeisterten die Anwesenden. Anschliessend begaben sich die Teilnehmenden nach Schwellbrunn ins Atelier von Florist und Gestalter Walter Zellweger. Sie besichtigten den neu gestalteten, mit Designklassikern ausgestatteten Garten des Appenzeller Verlags sowie die altehrwürdigen Kellerräumlichkeiten des Ateliers Zellweger.

    Nach einer kleinen Stärkung im Bogenkeller des Hauses Sternen fand ein kreativer Adventsworkshop statt. Unter der fachkundigen Anleitung von Walter Zellweger gestalteten die Anwesenden ihre eigene Advents-Tischdekoration. Mit mehr oder weniger Geschick, jedoch allesamt mit viel Freude und Enthusiasmus waren sie bei der Arbeit.

    Hungrig von der gestalterischen Arbeit liess die JCI Appenzellerland den Abend in der Wyburg in Herisau mit einer Weindegustation durch die Inhaberin Sonja Oertle und einem feinen Nachtessen gemütlich ausklingen.

     
    JCI Facebook